• Zeitung-1050x300 01

Generalversammlung 2015

JHV 005(ko) Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr hielt die Freiwillige Feuerwehr auf ihrer Hauptversammlung am Samstag im Gasthaus „Hubertus". Auf der Tagesordnung standen auch Ehrungen langjähriger Kameraden und eine Beförderung.

Sieben Mal wurden die 54 Aktiven der Feuerwehr im vergangenen Jahr alarmiert. Darunter waren drei Einsätze bei Bränden, die glücklicherweise glimpflich verliefen, drei Hilfsmaßnahmen bei Hochwasser und einmal nach einem Sturm.

JHV 001Schriftführer Markus Bohn erwähnte in seinem ausführlichen Jahresbericht auch einige Besuche bei benachbarten Wehren anlässlich von Jubiläen oder Fahrzeugweihen, die jährlichen Verkehrs- und Parkplatzdienste unter der bewährten Leitung von Ulrich Bleier und die Bewirtungen.

Hier erforderte das große Märchenfest die Mitarbeit aller, wofür sich neben Bürgermeister Siegfried Huber auch Organisator Reinhold Isenmann für das außerordentliche Engagement dankte. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn zahlreiche Besucher ließen sich in der urigen „Rumpelstilzchens Waldschänke" von der Feuerwehr beköstigen. Das machte sich auch in der Kameradschaftskasse positiv bemerkbar, wie Kassierer Meinrad Hug in seinem Bericht darlegte. „Ich würde mich freuen, wenn die Feuerwehr bei einer eventuellen Neuauflage des Märchenfestes wieder mitmachen würde", sagte Bürgermeister Huber. Eine weitere nicht alltägliche Herausforderung war zudem im November vergangenen Jahres das Kreis-Alterstreffen der Feuerwehren in der Reichstalhalle.

JHV 003Von den Aktivitäten der sechs Mädchen und sieben Jungs in der Jugendfeuerwehr berichteten Nicole Pfundstein und Ricardo Hättig und zeigten dabei einige Bildimpressionen von der Schauübung in Nordrach. Kommandant Dietmar Lehmann dankte allen Helfern für ihren Einsatz bei der Nachwuchsarbeit.

JHV 004Die Urkunden, unterschrieben von Innenminister Reinhold Gall, sowie das silberne und goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen hatte Bürgermeister Siegfried Huber mitgebracht, um als „Dienstherr" Thomas Roth für 25 Jahre und Günter Boschert für 40 Jahre aktive Dienstzeit zu ehren. Huber würdigte dabei den besonderen Einsatz der beiden Geehrten, die in der Jugendfeuerwehr ihre Laufbahn begannen. Thomas Roth brachte es nach verschiedenen Lehrgängen zum Oberlöschmeister und Gruppenführer, Günter Boschert bekleidet den Rang eines Oberfeuerwehrmanns. Im Namen der Kameraden gratulierte Kommandant Dietmar Lehmann mit einer Urkunde und einem Präsent. Für 65 Jahre in der Feuerwehr wurden die Alterskameraden Josef Lehmann und Hans Serrer geehrt.

JHV 006Ein Feuerwehrmann mit Leib und Seele ist auch Rainer Lehmann, stellvertretender Kommandant der einheimischen Wehr. Unter dem Beifall der Kameraden wurde er nach dem erfolgreichen Abschluss des Zugführerlehrgangs zum Brandmeister befördert. Rainer Lehmann trat 1990 in die Jugendfeuerwehr ein, absolvierte später dann verschiedene Lehrgänge und erwarb das bronzene und silberne Leistungsabzeichen.

Für guten Probebesuch konnten insgesamt 22 Wehrleute ausgezeichnet werden. Dabei freute es Kommandant Dietmar Lehmann besonders, dass sich die Teilnahme um sechs Prozent auf durchschnittlich 62 Prozent verbesserte. Vier Jugendfeuerwehrler nahmen besonders eifrig an den 23 angesetzten Proben teil.

Kontakt

Feuerwehr Oberharmersbach
Dorf 22
77784 Oberharmersbach

E-Mail: info@feuerwehr-oberharmersbach.de
Kontakte / Ansprechpartner